Fachkräfte gewinnen - Bauqualität sichern

Stand: Januar 2019Artikelnummer: 3068

Titelbild der Publikation - Fachkräfte gewinnen - Bauqualität sichern© Robert Poorten

Ein Viertel der kleinen Baubetriebe und über 40 Prozent der größeren Bauunternehmen geben an, offene Stellen nicht mehr mit geeigneten Bewerbern besetzen zu können. Hinzu kommt: Die vorhandene Belegschaft wird immer älter. Schon heute ist fast die Hälfte der Beschäftigten in der Bauwirtschaft über 45 Jahre alt, so dass zusätzlicher Arbeitskräftebedarf auf die Unternehmen zukommt. Die Frage ist nun, welche Möglichkeiten haben Baufirmen der zunehmenden Personalnot wirksam entgegenzutreten und gute Fachkräfte und Auszubildende auf dem Arbeitsmarkt zu finden?

Antworten auf diese Frage findet der Bauunternehmer knapp und praxisorientiert zusammengefasst in dieser Broschüre. Vorgestellt werden fünf konkrete Praxisschritte, wie Bauunternehmen die Herausforderungen bei der Gewinnung von (zukünftigen) Fachkräften erfolgreich bewältigen können.

Die Broschüre wurde vom Netzwerk "Gutes Bauen in NRW" der Offensive Gutes Bauen erarbeitet. Maßgeblich beteiligt waren Vertreter des Bauindustrieverbandes NRW e. V., der Baugewerblichen Verbände, der nationalen Initiative Offensive Gutes Bauen, der Bildungszentren des Baugewerbes e. V. (BZB) und des Berufsförderungswerkes der Bauindustrie NRW gGmbH.

Die Experten haben zusammengetragen, welche Wege erfolgreiche Bauunternehmen bereits heute beschreiten, um Auszubildende sowie neue Fachkräfte am Bau zu finden und vorhandenes Personal an den Betrieb zu binden. Kurze und präzise Praxistipps verschaffen dem Bauunternehmer einen Überblick über erfolgsversprechende Möglichkeiten, um anschließend individuell zu entscheiden, welche Maßnahmen für den eigenen Betrieb sinnvoll sind.

PDF-Download [1.2 MB], nicht barrierefrei

Kostenlos bestellen

Aktuelles

INQA-Check "Vielfaltsbewusster Betrieb" INQA-Check "Vielfaltsbewusster Betrieb"
Erschienen 2018

Mehr

Weitere Publikationen

Neben den lieferbaren Publikationen bietet die INQA auf ihrer Webseite weitere Veröffentlichungen im Volltext zum Herunterladen an.


www.inqa.de/publikationen